So führen, dass andere Führung übernehmen

Wie führe ich in einer Weise, dass andere Menschen gerne Führung übernehmen? Das war die Kernfrage, die zwei Seminarangebote der inbetweener mit der Managementexpertin Birgitt Williams aus den USA fokussierten.

Hintergrund

Für die Zukunftsfähigkeit und Krisenfestigkeit eines Unternehmens oder einer Organisation ist eine nährende und zeitgemäße Kultur der Führung die Basis. Birgitt Williams teilte in diesen Veranstaltungen ihre Erfahrung aus 35 Jahren internationaler Führungs- und Beratungsarbeit mit Menschen, die an einem neuen respekt- und wirkungsvollen Führungsparadigma interessiert sind: Einer Führungskultur, in der es nicht Führende und Folgende gibt, sondern in der alle in angemessener Weise Führung und Verantwortung übernehmen.

  • Wie prägen Glaubenssätze – im Guten wie im Schlechten – Organisationen?
  • Was braucht es, damit Führungskraft von Menschen auf allen Ebenen entwickelt wird?
  • Passen Beweglichkeit und Flexibilität zu Klarheit und Richtung?
  • Was ist mein Beitrag, damit das ganze Potenzial der Organisation und Einzelner gehoben wird?
  • Wie kann „Leading so People will lead“ in die tägliche Praxis übersetzt werden?

Leistungen

Die Workshops wurden von inbetweenern in einem Team von Kolleg*innen organisiert, angeboten und begleitet: Dr. Alexa Bee, Dr. Hilde Mohren, Marai Kiele, Tim Nieke und Dr. Christian Kemper.

Birgitt Williams war zu Gast bei den inbetweenern und integrierte diesen Aufenthalt in KölnBonn in ihre Europa-Lesereise zu ihrem dazu erschienenen Buch „The Genuine Contact Way: Nourishing a Culture of Leadership“, das hier bei buch7 oder direkt bei den inbetweenern zu bestellen ist.

Ergebnis

Die Teilnehmenden erhielten in diesem Workshop Anregungen, wie neue Führungskulturen entwickelt und gefördert werden können, und Gelegenheit, Ihr eigenes Führungsverständnis zu reflektieren.
In interaktiver und erfrischend anderer Weise wurden inhaltliche Impulse und Denkanstöße mit aktuellen Fragen und Anregungen aus dem Teilnehmendenreigen verbunden. Offenheit und Praxisnähe erleichterten den direkten Transfer in den individuellen Führungsalltag.

Die Zeitschrift managerseminare hat Birgitt Williams zeitnah dazu interviewt, hier der Link zu dem siebenminütigen Video.

Ich habe mich sehr wohl gefühlt – war ganz beseelt von der Veranstaltung – habe mich bestätigt gefunden auf meinem Weg der Leadership Coachings – habe neue Anregungen für meine Arbeit – Danke!

Dr. Luzia Grommes, Coaching & Training

zurück zur Übersicht